Central Real Estate übernimmt Klybeck-Areal von Novartis

Central Real Estate übernimmt ein Entwicklungsareal in Basel-Stadt und wird damit einer der grössten Immobilieninvestoren in der Stadt.

Im Klybeck-Quartier nahm einst die Ciba, eine der Vorgängergesellschaften der Novartis, ihren Betrieb direkt am Rhein auf. In der Zukunft benötigt Novartis den Raum nicht mehr und wird die rund 2000 Labor- und Arbeitsplätze auf die andere Seite des Rheins an den Novartis-Hauptsitz verlegen. Insgesamt soll ein Areal von 280'000 m2, das bisher mehrheitlich von der chemischen Industrie genutzt wurde, in ein neues lebendiges und durchmischtes Quartier verwandelt werden.

Central Real Estate hat von Novartis das Areal im Klybeck-Quartier mit einer Fläche von rund 160'000 m2 gekauft. Die im Mai zu diesem Zweck gegründete Immobiliengesellschaft Central Real Estate wird mit dem Kanton Basel-Stadt und dem Grundeigentümer der restlichen 120'000 m2 in den nächsten Jahrzehnten einen neuen Stadtteil in Basel entwickeln. Der Planungsprozess zur Stadtentwicklung ist mit Einbezug der Oeffentlichkeit bereits 2016 im Projekt klybeckplus.ch gestartet worden.

Communicators ist die externe Kommunikationsstelle von Central Real Estate und berät das hinter dem Immobilienunternehmen stehende Konsortium, bestehend aus Mettler2Invest, Nova Property Fund Management und Credit Suisse Asset Management.

01. Juli 2019, Christian Weber - Blogbeitrag

New comment

0 comments