Newsletter


|   Fokus  |  Projekte / Kunden  |  Nachgefragt  |  Team  |  Schlusspunkt  |  

 Newsletter abonnieren

Fokus 
Kommunikationsbranche wohin? - 18. 12. 2015
Für PR- und Kommunikationsprofis - ob in Agenturen oder Unternehmen - dürften in den kommenden Jahren diese vier Herausforderungen im Zentrum stehen: vom Monolog zum Dialog, verstärkte Professionalisierung zwecks Anerkennung auf C-Level, gelebte ethische Standards und - in diesem Zusammenhang letztlich die vornehmste Aufgabe - dem unübersehbaren Vertrauensverlust in Wirtschaft und Politik entgegenzuwirken.
 Mehr


Projekte / Kunden 
Was lange währt wird endlich gut - 18. 12. 2015
Über ein halbes Jahr war der Umzug der Communicators-Büroräumlichkeiten Dreh- und Angelpunkt des Arbeitsalltags. Die Tatsache, dass 20 Arbeitsplätze, ein Serverraum, zwei Lager, eine Küche und ein Sitzungszimmer gezügelt werden müssen, liess die Verantwortlichen schnell mal die Knie schlottern. Länger als die Bahnhofstrasse oder gleich hoch wie der Vitznauerstock in Luzern: 1452 Meter Klebeband wurden verbraucht und über 260 Kartons verpackt. Mit viel Elan und Humor und dank der grossartigen Unterstützung der Zügelmänner von Vicentini wurde der Umzug gut gemeistert. Das Ergebnis war die Mühe wert. Überzeugen Sie sich beim nächsten Besuch bei uns selbst davon!
 Drucken

IMMOFONDS ist Aufsteiger der Jahres - 18. 12. 2015
An den NZZ Real Estate Awards wurde der IMMOFONDS als Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet. Bewertet wurden Rendite, Leistung und Transparenz der Immobilienfonds. Der IMMOFONDS präsentiert sich auf der vollständig überarbeiteten Website immofonds.ch mit neuen Inhalten und Übersichten zu Liegenschaften und Kennzahlen. Communicators ist für die Gesamtkommunikation des börsenkotieren Fonds verantwortlich.
 Drucken

Und die schlafenden Hunde erwachen doch! - 18. 12. 2015
Explosion der psychischen Erkrankungen, massiver Produktivitätsverlust, Kosten in Milliardenhöhe - psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz haben schwerwiegende Folgen für die betroffenen Menschen, Unternehmen und die Gesellschaft. Die interne Kommunikation kann zwar wesentlich zu einem offenen, dialogbereiten Arbeitsklima beitragen - aber Kommunikation alleine löst diese Probleme nicht. Zahlreiche Studien und Praxisprojekte erkennen ein enormes Potenzial in einer verbesserten Prävention. Der Gastbeitrag von Ursula Gut-Sulzer geht dieser uns alle betreffenden Thematik nach.
 Mehr

Neue Finanzkunden bei Communicators - 18. 12. 2015
Die Finanzspezialisten von Communicators konnten in der zweiten Jahreshälfte das bestehende Portfolio mit weiteren namhaften Kunden erweitern. Dazu zählen unter anderem die Schwyzer Kantonalbank, die B2B-Plattform für den Vertrieb von Anlagefonds Allfunds oder Vermögensverwalter wie Old Mutual Global Investors, Lyxor oder JO Hambro. Wir freuen uns auf diese neuen Herausforderungen.
 Drucken

Erfolgreicher «Beobachter Prix Courage» - 18. 12. 2015
Im Oktober wurden in Zürich der 17. «Beobachter Prix Courage» und der zweite «Prix Courage Next Generation» vergeben. Dieses Jahr an die 70-jährige Erna Niedermann, die zwei junge Asylbewerberinnen aus der Thur zog und an Franzisca Gartenmann und Lara Twerenbold, die einen Verein zur Unterstützung von notleidenden Kindern in Laos gegründet haben. Communicators durfte für die renommierten Preise die Pressearbeit und Medienbegleitung vor Ort handhaben. Mit 219 Nennungen des «Beobachters» in der Medienberichterstattung zählt 2015 zu den resonanzreichsten Jahren bisher.
 Drucken

«Bonbonglas» für Schweizer Investoren - 18. 12. 2015
Communicators begleitete die Werbekampagne des langjährigen Kunden «Source» durch gezielte Medienarbeit. Die Kampagne, die über eine Million Euro kostete, hatte zum Ziel, die Bekanntheit des ETF-Anbieters speziell bei unabhängigen Vermögensverwaltern zu erhöhen. Sie umfasste 150 strategisch positionierte Plakate in Zürich und Werbung in den wichtigsten Publikationen. Es wurden über 20 kg Süssigkeiten an über tausend Schweizer Investoren verteilt. Dabei blieb man dem «Bonbonglas», das für Transparenz und Vielfalt steht, als Leitmotiv treu.
 Drucken

SW!SS REHA vertraut Communicators - 18. 12. 2015
Der Verband der bedeutendsten Schweizerischen Rehabilitationskliniken SW!SS REHA betraut ab 2016 Communicators mit der Kommunikation. Der Verband stellt über 50% des schweizerischen Bettenbestandes im Rehabilitationsbereich und beschäftigt knapp 7‘000 Mitarbeitende. Die Mitglieder bieten intensive, zielorientierte Betreuung von PatientInnen jeden Alters. Alle SW!SS REHA-Kliniken arbeiten nach modernsten Behandlungsmethoden und Qualitätsstandards. Communicators freut sich auf diese neue Herausforderung!
 Drucken

Brauchen wir eine zweite Gotthardröhre? - 18. 12. 2015
In wenigen Wochen kommt die zweite Gotthardröhre zur Abstimmung. Damit sich das Stimmvolk richtig entscheidet und am 28. Februar ein Ja resultiert, wurde Communicators für die Kampagnenführung im Kanton Zürich beauftragt. Höhepunkt wird die Podiumsdiskussion vom 18. Januar in Winterthur: Nach einem Inputreferat von Bundesrätin Doris Leuthard werden die Nationalrätinnen Regula Rytz und Natalie Rickli, der Nationalrat Hans-Ulrich Bigler und der Präsidenten der Alpen-Initiative Jon Pult über den Nutzen einer zweiten Gotthardröhre debattieren.
 Drucken


Nachgefragt 
Pensionskassenlücken nutzen: Das PensFlex Kundengespräch - 18. 12. 2015
Einkaufslücken bei Pensionskassen sollten sinnvoll zur Steueroptimierung eingesetzt werden. Dies kann sowohl bei der Kader- wie auch bei der Basisversicherung genutzt werden. Ralph Spillmann befragte dazu Arta Lulaj, Finanzplanerin bei der Kadervorsorgespezialistin PensExpert.
 Mehr


Team 
Jonas Gerber neuer PR Assistant - 18. 12. 2015
Seit vergangenen August ist Jonas Gerber als PR Assistant bei Communicators im Finanzteam für verschiedene Projekte und Kunden im Einsatz. So betreut er zum Beispiel Redaktion und Marketing der Newsplattform fondstrends.ch. Jonas Gerber war zuvor bei verschiedenen Medien als Onlineredaktor und -produzent tätig. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung arbeitete er mehrere Jahre als Sachbearbeiter bei der Cablecom, bevor er an der ZHAW den Bachelor in Kommunikation erlangte.
 Drucken


Schlusspunkt 
Flughafenpolitik: Unnötiger Ruf nach Kompetenzverschiebung - 18. 12. 2015
Von verschiedenen Seiten wird in jüngster Zeit die Forderung gestellt, der Bund solle in Flug-hafenfragen mehr Kompetenzen erhalten. Die Erfahrung zeigt aber, dass Zürich sehr wohl in der Lage ist, die nötigen Entscheide - auch mit Blick auf die Entwicklung des Standortkantons - zeitgerecht und im Landesinteresse zu fällen.
 Mehr