Newsletter


|   Fokus  |  Projekte / Kunden  |  Nachgefragt  |  Team  |  Schlusspunkt  |  

 Newsletter abonnieren

Fokus 
«Wir sind bestens aufgestellt!» - 19. 06. 2015
Martin Arnold, Partner und diesjähriger Gruppenvorsitzender bei Communicators, schliesst ans Interview mit Robert Gubler in der letzten Ausgabe des Newsletters an. Im Interview nimmt er zur aktuellen Lage und Zukunft der Agentur und betont dabei die Vorteile des Partnermodells.
 Mehr


Projekte / Kunden 
Berufsaussichten in der Finanzbranche - 12. 05. 2015
Die gemeinsame Umfrage von Communicators und der Finanzplattform finews.ch richtet sich an alle Berufstätigen in Banken, Versicherungen und anderen finanznahen Institutionen. Erneut begleitet das Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) die Erhebung der Daten. Die Umfrage wird bereits zum vierten Mal durchgeführt. Damit gewinnen die Aussagekraft der Antworten und der Vergleich zu den Vorjahresresultaten weiter an Relevanz. Die Umfrage ist abrufbar auf www.finews.ch sowie unter diesem Link (http://www.finews.ch/umfrage). Das Ausfüllen nimmt maximal fünf Minuten in Anspruch.
 Drucken

SVSM Award 2015: Ein Zürcher und die Appenzeller gewinnen - 19. 06. 2015
Die Schweizerische Vereinigung für Standortmanagement (SVSM) hat am 28. Mai zum neunten Mal den SVSM Award verliehen. Nationalrat Ruedi Noser (auf dem Bild links mit Jury-Präsident Stefan Vogler) wurde zum Standortmanager des Jahres gekürt. Die zukunftsgerichtete Idee des Innovationsparks hat die Jury überzeugt. Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden gewann den SVSM Award 2015 für sein Regierungsprogramm 2012-2015, welches sich einer besonderen Erneuerungsstrategie für Bauen und Wohnen sowie der Arealentwicklung verschrieben hat. Communicators führt die SVSM seit 1998 im Mandat.
 Drucken

Breite Diskussion über Gebühren - 19. 06. 2015
Für die Gebühreninitiativen hat es am Schluss nicht gereicht. Die Gegnerschaft aus Gemeindepräsidenten und Regierungsrat konnte grossen Druck auf die Stimmbevölkerung ausüben und damit ein Nein generieren. Erstaunlich ist, dass sich das Volk für die Beibehaltung des heutigen Systems ausgesprochen hat, obwohl es bei einer Annahme mehr Mitspracherechte erhalten hätte. Communicators blickt dennoch auf eine positive Kampagne zurück: Es fand eine breite und medienwirksame Diskussion über Gebühren statt und Missstände wurden von der Bevölkerung erkannt.
 Drucken

Zürcher Komitee gegen die Erbschaftssteuer - 19. 06. 2015
Am 14. Juni 2015 lehnte die Schweiz die Erbschaftssteuer klar ab. 71,7 Prozent waren gegen die Initiative, welche familieninterne Nachfolgeregelungen und damit viele KMU gefährdet hätte. Communicators gründete das Zürcher Gegenkomitee und betreute die Abstimmung. Organisiert wurde unter anderem ein Bundesratsreferat von Eveline Widmer-Schlumpf. Sie sprach am 11. Mai 2015 vor knapp 200 Zuschauern im Kaufleuten in Zürich.
 Drucken

Unterstützung für junge Sporttalente - 19. 06. 2015
Sportlich talentierte Jugendliche, die nicht bereits ein hohes nationales oder internationales Niveau erreicht haben, finden in der Schweiz kaum finanzielle Unterstützung - obwohl gerade hier eine nachhaltige, gezielte Unterstützung zum Durchbruch verhelfen könnte. Mit der von Communicators konzipierten «Stiftung zur Förderung junger Sporttalente» sollen nun erstmals solch leistungsorientierte Nach¬wuchstalente Unterstützung fin¬den. Den Finanzierungskern bildet ein geplanter, zum öffentlichen Vertrieb zugelassener Fonds, der «Swiss Sport Support Fund».
 Mehr

Wichtig ist das Herzblut für die Sache! - 19. 06. 2015
Roland von Moos war 25 Jahre lang Manager in internationalen Unternehmen, unter anderem als CEO bei Johnson&Johnson, Mars und Red Bull. Vor zehn Jahren entschied sich von Moos auszusteigen und seine eigene Firma intelligentfood Schweiz AG zu gründen. Communicators unterstützt ihn bei der Medienarbeit (Beitrag im SRF ECO Magazin). Im Interview erklärt von Moos, welche Hürden er überwinden musste und warum er nun trotz weniger Gehalt glücklicher ist.
 Mehr

Standortmanagement in der Schweiz - Bericht zur Lage - 19. 06. 2015
Robert E. Gubler (rechts im Bild), Partner bei Communicators, gibt das Präsidium der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement SVSM nach 16 Jahren an Bernhard Ruhstaller (links), Geschäftsführender Partner acasa Immobilien-Marketing GmbH und SVSM-Vorstandsmitglied, weiter. Im Interview schätzt Gubler die Lage für das Standortmanagement in der Schweiz ein und sagt, wie es trotzt der schwierigen Lage gelingt, ausländische Firmen anzusiedeln, welche Strategien Standortförderer anwenden können und warum sie dabei verstärkt mit Bildungsinstituten und der Immobilienbranche zusammenarbeiten sollten. Communicators wird weiterhin die Geschäftsstelle der SVSM im Mandat führen.
 Drucken

Schweiz in der Recycling-Zukunft angekommen - 19. 06. 2015
Bei der Müller Recycling AG in Frauenfeld können erstmals in der Schweiz nebst Getränkeflaschen aus PET auch Plastikflaschen für Shampoos, Wasch- und Reinigungsmittel aus völlig unterschiedlichen Plastiksorten maschinell sortiert werden. Die Anlage wurde Ende Mai von der Thurgauer Regierungsrätin Carmen Haag eingeweiht. Zusammen mit Stadtpräsident Carlo Parolari und Inhaber Cäsar Müller zerschnitt sie das Band unter dem Applaus der anwesenden Gäste. Communicators begleitete die Eröffnung organisatorisch und war für die Medienarbeit zuständig.
 Drucken

Stars sagen Danke - 19. 06. 2015
Seit 25 Jahren ist unser Mandant PET-Recycling Schweiz dafür verantwortlich, dass die leeren PET-Getränkeflaschen dem Recycling zugeführt werden. Aktuell werden 83 Prozent wiederverwertet. Jährlich kommt es dadurch zu 124‘000 Tonnen weniger CO2 und die Einsparung an Erdöl beträgt 36 Millionen Liter Erdöl. PET-Recycling ist eine wahre Erfolgsstory. Deshalb bedankte sich PET-Recycling Schweiz bei einem breiten Publikum mit Gratis-Konzerten von Steff la Cheffe in Bern, Marc Sway in Zürich und von Gustav in Fribourg.
 Drucken

Immobilienbesitzer profitieren bei Reduktion von CO2-Emissionen - 19. 06. 2015
Mit der Modernisierung der Gebäudeautomation können Immobilienbesitzer ihren Energieverbrauch um 20-30% reduzieren und damit die Energiekosten nachhaltig senken. Die Stiftung Klimaschutz und CO₂-Kompensation KliK unterstützt die Sanierung der Gebäudeautomation von Zweckbauten und Mehrfamilienhäusern finanziell. Für institutionelle und private Immobilieninvestoren finden im August und September schweizweit sechs Informationsveranstaltungen statt. Communicators unterstützt die Stiftung KliK und das Programm Gebäudeautomation ganzheitlich in der Kommunikation. > Mehr
 Drucken

Zivilcourage unterstützen! - 19. 06. 2015
Es ist wieder so weit: In der ganzen Schweiz können mutige Erwachsene für den «Beobachter Prix Courage» und couragierte Jugendliche für den «Prix Courage Next Generation» vorgeschlagen werden. Erstmals werden die beiden Preise online unter dem Motto «Die Schweiz #schauthin» begleitet. Communicators zeichnet seit Jahren für die Medienarbeit rund um den Prix Courage verantwortlich.
 Mehr


Nachgefragt 

Team 
Ina Steden neue PR-Assistentin - 19. 06. 2015
Bereits seit Mitte November 2014 unterstützt Ina Steden Communicators - zunächst im Rahmen eines halbjährigen Praktikums beim Team der Financial Communicators, seit dem 1. Mai 2015 ist sie nun als PR-Assistentin im Public-Affairs-Team tätig. Ihr Studium der Anglistik und Germanistik absolvierte sie in Münster an der Westfälischen Wilhelms-Universität, wo sie den Mastertitel im September 2014 mit dem Schwerpunkt Politolinguistik erlangte.
 Drucken

Remo Linggi neuer Projektleiter - 19. 06. 2015
Seit März 2015 verstärkt Remo Linggi (1986) das Team von Communicators Zürich in den Bereichen Public Affairs, Campaigning und Corporate Communication. Zuvor absolvierte er ein Praktikum bei der World Trade Organization in Genf und arbeitete studienbegleitend während fast drei Jahren bei einem Start-Up Unternehmen in den Bereichen Kommunikation und Relationship Management. Sein Masterstudium in Weltgesellschaft und Weltpolitik hat er an der Universität Luzern absolviert.
 Drucken


Schlusspunkt 
Gefährliche Perspektiven in der Wohnraumpolitik der Schweiz - 19. 06. 2015
Günstige Wohnungen für sozial schwächere Haushalte hat es genug. Allerdings sind günstige Wohnungen oft durch wirtschaftlich gut gestellte Haushalte belegt. Weiter: Sichere Renten nach der Pensionierung sollten dank dem obligatorischen Sparprogramm für alle Arbeitnehmende selbstverständlich sein. Die Menschen werden aber älter als ursprünglich angenommen, und die nötigen Renditen für das angelegte Geld sind kaum mehr zu erwirtschaften. Die Hoffnung, wenigstens von einem guten Immobilienmarkt zu profitieren, steht den zunehmenden Forderungen nach Begrenzung von Wohnbauland, Mehrwertabschöpfung, Mietenregulierungen und Zwang zum Bau wenig rentabler Wohnungen gegenüber. Robert E. Gubler über die Ursachen und Wirkungen in der Wohnraumpolitik der Schweiz.
 Mehr